Schnell, präzise und einfach: Architekturmodellbau mit moderner CNC-Technik | homify

Schnell, präzise und einfach: Architekturmodellbau mit moderner CNC-Technik

Ad
Sabine Neumann Sabine Neumann
EA20230206-623, Press profile homify Press profile homify Classic style bathroom
Loading admin actions …

Mithilfe eines Architekturmodells können der Entwurf eines Gebäudes ausgedrückt und architektonische Ideen repräsentiert werden. Anhand des dreidimensionalen Modells werden der Maßstab und die physische Präsenz eines Entwurfs gezeigt.

Architekturmodelle gibt es bereits seit tausenden Jahren. Während sie früher aus Holz, Pappe oder Schaumstoff hergestellt wurden, kommen heute digitale Methoden wie 3D-Druck oder CNC Fräsen zum Einsatz. Auch wenn inzwischen andere innovative Technologien wie fotorealistisches Rendering und 3D-Modellierung die Architektur und das Entwerfen prägen, hat das Architekturmodell doch immer noch einen festen Platz im Entwurfsprozess, denn seine haptischen und optischen Qualitäten sind durch nichts zu ersetzen.

Wofür werden Architekturmodelle verwendet?

EA20230206-623, Press profile homify Press profile homify Classic style bathroom

Modelle können sowohl von einzelnen Gebäuden als auch von ganzen Komplexen, Orten, Städten und Landschaften erschaffen werden. Generell gibt es drei verschiedene Modelltypen in der Architektur: Das konzeptionelle Modell findet in der Anfangsphase des Entwurfs Anwendung und hilft dabei, Formen zu betrachten.

Das Arbeitsmodell wird zur Information und der Entwicklung von Ideen verwendet und dient dazu, an Lösungen zu arbeiten. Als drittes gibt es noch das Präsentationsmodell, mit dem die Architekt*innen ihren Kund*innen oder der Öffentlichkeit ihre Entwurfsideen präsentieren.

Welche Vorteile hat die CNC-Fertigung im Architekturmodellbau?

EA20230206-623, Press profile homify Press profile homify Classic style bathroom

Ein Architekturmodell besteht aus vielen einzelnen Miniaturteilen, die zusammengesetzt und dafür individuell angefertigt werden müssen. Dabei ist es für das Gesamtergebnis extrem wichtig, dass jedes Einzelteil exakt passt.

Dafür eignet sich eine moderne CNC-Fräse perfekt, denn mit ihr können auch winzige Kleinstteile auf den Millimeter genau aus Metall, Holz oder Kunststoff gefräst werden. Und nicht nur diese Präzision und Genauigkeit ist ein entscheidender Vorteil dieses Verfahrens, sondern auch die Zeitersparnis, denn mit einer modernen CNC-Fräse geht die Fertigung erstaunlich schnell von der Hand. Sie ist also aus dem professionellen Architekturmodellbau nicht mehr wegzudenken, gerade wenn es um besonders umfangreiche Abbildungen mit vielen tausenden Kleinstbauteilen wie zum Beispiel bei Wohnsiedlungen geht.

Ein weiterer Vorteil: Modelle können mit der CNC-Fertigung beliebig häufig und ohne Abstriche in der Qualität reproduziert werden.

Wie funktioniert CNC Fräsen?

EA20230206-623, Press profile homify Press profile homify Classic style bathroom

Bei der CNC-Technik (Computerized Numerically Control) werden die Daten, die aus dem CAD-Konstruktionsprozess heraus entstanden sind, an numerisch gesteuerte Fräsmaschinen weitergegeben, die eine Kombination aus herkömmlichen Werkzeugmaschinen und elektronisch gesteuerten Schrittmotoren darstellen.

Es handelt sich dabei um ein subtraktives Fertigungsverfahren, bei dem 3- und 5-Achsen-Schneidwerkzeuge das Material von einem Kunststoff- oder Metallblock abtragen. Es muss also nur eine CAD-Datei hochgeladen sowie das gewünschte Material und die benötigte Stückzahl ausgewählt werden – und das passende Architekturmodell steht praktisch im Handumdrehen zur Verfügung.


Highlights from our magazine