Gardinenstangen: Welche Modelle es gibt und wie man sie anbringt | homify

Gardinenstangen: Welche Modelle es gibt und wie man sie anbringt

Xenia Atanasovski Xenia Atanasovski
Indes Fuggerhaus Textil GmbH BedroomAccessories & decoration
Loading admin actions …

Gardinenstangen erfüllen in generell einen Zweck—sie dienen als Aufhängung für Gardinen oder Vorhänge. Doch genauso wie bei allen anderen Einrichtungsstücken, ist auch bei diesen wichtig, welche am besten zu euren vier Wänden passen. Entsprechend dem Raum und der Einrichtung, sollten sie sowohl in der Farbe als auch in der Form stimmig sein. Erfahrt im Folgenden, welche Modelle es gibt und wie man sie anbringt.

Arten der Gardinenstangen

Mögt ihr es eher auffällig oder doch eher schlicht? Es gibt sie im modernen Edelstahl- oder Messing, aber auch im antiken Look. Im Allgemeinen werden zwei verschiedene Arten von Gardinenstangen unterschieden. Einmal gibt es sie als Rundrohr—oder Innenlaufstangen. 

Bei den Rundrohr Gardinenstangen wird die Gardine mithilfe von Gardinenstangen und Haken angebracht. Vorhänge und Gardinen mit Schlaufen können demnach ohne zusätzliches Zubehör direkt auf die Stange aufgezogen werden.

Bei der Gardinenstange mit Innenlauf hingegen gibt es eine eingebaute Laufschiene in der Rohrmitte, in die die Gardinenhaken eingeführt werden.

Verschiedene Läufe der Gardinenstangen

Es gibt sie einläufig, doppelläufig oder dreiläufig.  

Eine einläufige Gardinenstange zeichnet sich dadurch aus, dass hier eine einzige Schiene besteht, an der eine Gardine oder ein Vorhang befestigt werden kann. 

Demzufolge haben zwei- oder mehrläufige Systeme mehrere Schienen. Wenn ihr beispielsweise einen transparenten- und einen dunkleren Vorhang miteinander kombinieren möchtet, sind die mehrläufigen Stangen die richtige Wahl

Gardinenstange oder Gardinenschiene

Zur klassischen Auswahl zählt die Gardinenstange. Die Gardinenschiene hingegen, ist die etwas schlichtere Alternative. Der Unterschied liegt hier in der Anbringung.

Die Gardinenschiene wird immer an der Decke montiert, wohingegen ihr bei der Gardinenstange die Möglichkeit habt, die Stange an der Wand oder Decke, und Klemmsysteme direkt am Fenster, zu befestigen. Das macht die Gardinenstange oft zu einem Hingucker, da hier viel mehr Gestaltungsmöglichkeiten bestehen als bei den Gardinenschienen.

Am Ende ist euch überlassen, ob ihr es lieber etwas auffälliger oder schlichter mögt

Verschiedene Möglichkeiten für die Anbringung

In Sachen Anbringung bleibt es eurem persönlichen Geschmack überlassen, welche Variante ihr am Ende wählt. 

Die Befestigung an der Wand beinhaltet die Anbringung der Gardinenstange an der Wand oberhalb des Fenster- oder Türrahmens und ist somit die am weitesten verbreitete Montageart. Die Haltevorrichtung der Stange wird dabei mit Dübeln und Schrauben in der Wand befestigt. 

Bei der Befestigung an Decke stellt hier die Alternative zur Montage an der Decke dar. Vor allem dann, wenn es deckenhohe Fenster gibt, bietet sich diese Möglichkeit an. 

Für die Befestigung am Fenster ist kein Bohren nötig. Die Klemmstange der Gardine kann einfach in den Rahmen geklemmt werden.

Welches Modell gefällt euch am besten?

Ganz gleich, welche Möglichkeit ihr auch nutzt - Gardinenstangen sind essentiell, um unseren Raum mit Vorhängen und Gardinen zu verschönern. Es gibt sie in verschiedenen Farben—hell oder dunkel—wichtig ist, dass sie sich eurer individuellen Farbgebung des Raumes anpassen. 

Casas inHAUS Modern houses


Discover home inspiration!