Wie streiche ich Fliesen in Küche und Bad? | homify

Wie streiche ich Fliesen in Küche und Bad?

Sabine Neumann Sabine Neumann
Elmar Franke Fliesenlegermeisterbetrieb e.K. Eclectic style living room Grey
Loading admin actions …

Ihr könnt die altbackenen Kacheln in eurem Badezimmer oder eurer Küche nicht mehr sehen, aber eine aufwändige Sanierung kommt gerade nicht infrage? Dann lohnt es sich darüber nachzudenken, die Fliesen zu überstreichen. Mit der entsprechenden Farbe geht das relativ schnell und erfordert auch keinerlei Vorkenntnisse, sodass ihr dieses Projekt auch als Laien ganz einfach umsetzen könnt. Tschüss, hässlicher Fliesenspiegel! Jetzt zieht frischer Wind ein in Küche und Bad.

1. Fliesen streichen: Vorbereitung von Fugen und Armaturen

Die Vorbereitung ist das A und O für alle, die ihre Fliesen in Küche oder Badezimmer streichen wollen. Das handelsübliche Silikon, aus dem die meisten Fliesenfugen bestehen, eignet sich nicht zum Überstreichen. Deshalb müsst ihr eure Fugen entweder sorgfältig abkleben oder entfernen und anschließend nach dem Streichen wieder erneuern. Das klingt aufwändiger und komplizierter, als es ist. Mit einem scharfen Messer oder speziellem Silikonentferner könnt ihr die Masse ganz leicht ausschneiden beziehungsweise lösen, und auch das erneute Anbringen hinterher dürfte kein Problem darstellen. Außerdem solltet ihr sämtliche Armaturen abschrauben, um eine Verunreinigung zu vermeiden. Ist das nicht möglich, empfiehlt es sich, sie sorgfältig abzukleben, bevor es ans Streichen der Fliesen geht.

2. Fliesen streichen: Vorbereitung der Fliesen

Mit der Vorbereitung von Fugen und Armaturen ist es noch nicht getan. Mindestens genauso wichtig ist die optimale und gründliche Vorbereitung der Fliesen selbst. Diese müssen zunächst einmal gründlich gereinigt werden, damit vor dem Streichen eine trockene, fettfreie und saubere Oberfläche gegeben ist. Anschließend raut ihr die Fliesen mithilfe von Schmirgelpapier auf, sodass der Fliesenlack anschließend besser haften kann.

3. Fliesen grundieren

Der nächste Schritt gehört streng genommen auch noch zur Vorbereitung: Das Grundieren der Fliesen ist wichtig für ein optimales Ergebnis. Dafür benötigt ihr eine handelsübliche Farbrolle, einen Pinsel für die Ecken sowie eine spezielle Fliesengrundierung, die ihr gleichmäßig auf die gesamte Oberfläche auftragt. Diese Grundierung muss dann – je nach Hersteller – zwölf bis vierundzwanzig Stunden trocknen, bevor sie bereit für die erste Lackschicht ist. Wichtig: Während der Trockenphase darf keine Feuchtigkeit in den Raum gelangen.

4. Fliesen lackieren

Nun geht es endlich an das eigentliche Fliesen streichen. Dafür wird der Fliesenlack sorgfältig umgerührt und dann zügig und gleichmäßig mithilfe einer möglichst harten und geschlossenporigen Schaumstoffrolle aufgetragen. Nach dem ersten Anstrich folgt erneut eine Trockenphase von mindestens zwölf Stunden und dann die zweite Lackierung. Wichtig: Unbedingt eine neue Farbrolle für den Auftrag benutzen. Bei dunklen Fliesen kann eine dritte Farbschicht nötig sein, bis auch wirklich gar keine alte Farbe mehr durchscheint.

5. Nach dem Fliesen streichen

Ist die letzte Lackierung aufgetragen, solltet ihr der Fliesenfarbe etwa drei Tage Zeit geben, um richtig auszuhärten. Erst danach werden die Fugen erneuert und die abgeschraubten Armaturen wieder angebracht. Mit einer ersten Reinigung der neu gestrichenen Fliesen solltet ihr eine Woche warten, um sicherzugehen, dass die Oberfläche auch wirklich vollständig ausgehärtet ist.


Discover home inspiration!