Klare Formen treffen auf Farbspiel aus Beton

Sabrina Werner Sabrina Werner
stpmj Modern houses
Loading admin actions …

Beton als Baumaterial haftet oft Industriecharakter an. Dabei lässt sich der Baustoff hervorragend für den privaten Wohnungsbau nutzen und legt dabei eine Vielfältigkeit an den Tag, die von den möglichen Formen bis hin zu unterschiedlichen Farben reicht. Dies haben sich die koreanischen Architekten des Studios STPMJ zu Nutze gemacht und ein modernes Anwesen realisiert, das mit klaren Formen und überraschenden Farbschattierungen aufwartet und zeigt, wie vielfältig Beton sein kann.

Beton für Häuser im minimalistischen Stil

Vor allem, wer sich für sein Haus einen minimalistischen Stil vorstellt, profitiert von dem schlichten und doch vielfältig einsetzbaren Baustoff Beton. Dieses Projekt zeigt, dass sich hiermit moderne Formen erschaffen lassen, die dabei keineswegs eintönig wirken. Das Flachdach, mit dem die Kuben gestaltet sind, ragt einige Zentimeter über die Fassade heraus und ergänzt die gerade Fläche um eine weitere Linie. Gleichzeitig schützt sie die großen Fenster vor direkter Sonneneinstrahlung in der heißen Jahreszeit und bietet der Fassade bei ungünstigen Witterungsbedingungen Schutz. 

Farbspiel mit Beton

Wer hätte gedacht, dass mit einfachem, grauen Beton Farbspiele möglich werden? Ein Blick auf das Gesamtensemble zeigt jedoch, wie abwechslungsreich sich eine schlichte Betonfassade durch den Einsatz von zwei verschiedenen Grautönen gestalten lässt. Gepaart mit den großen Fenstern strahlen die beiden Gebäude eine moderne Offenheit aus und verbinden sich zugleich durch die quadratische Gestaltung des Hofes und den Einsatz von Holz und grauen Kieseln bei der Außengestaltung harmonisch mit ihrer Umgebung.

Eine Fassade in zwei Grautönen

Die beiden Grautöne fließen nahezu organisch ineinander über. So entsteht ein Streifenmuster, das keinen geraden Linien folgt und dem Auge dennoch eine klare Schlichtheit bietet.

Versteckspiele

So offen das Haus durch die großen Fenster wirkt, so versteckt liegt der Eingang zwischen zwei Betonblöcken hinter der Begrünung versteckt. Den Boden des Eingangsbereiches bedecken Holzdielen, die Besuchern einen warmen, natürlichen Empfang bereiten. Ein Hightlight ist das Stahlrost, das über dem Eingang installiert wurde und eine Möglichkeit zur Begrünung bietet.

Harmonische Übergänge

Der Übergang vom Haus zum Garten wurde mit Holz und Kieseln gestaltet, sodass sich ein interessanter und zugleich harmonischer Material- und Farbmix ergibt. Während die grauen Kiesel die Farbe des Betons aufgreifen, stellt das natürliche Holz einen Bezug zum begrünten Gartenbereich her.

Helle, wohnliche Innenräume

Von innen bieten die großen Fenster einen herrlichen Ausblick auf den Garten und die umliegende Landschaft. Die Wände wurden weiß gestrichen und mit einem wunderschönen Holzboden kombiniert. Spots als Innenleuchten bieten auch nach Einbruch der Dunkelheit viel Licht, ohne hierbei Platz zu beanspruchen.


Discover home inspiration!