Nachdem du diese Ideen gesehen hast, wirst du deine Kleidung nie wieder so aufbewahren wie vorher!

Anne Krusche—HOMIFY Anne Krusche—HOMIFY
CABINET Schranksysteme AG BedroomWardrobes & closets
Loading admin actions …

Wenn es um die Organisation und Aufbewahrung unserer Kleidung geht, fällt es oft schwer, die optimale Lösung zu finden. Das gilt nicht nur für kleine Räume, in denen wir uns vielleicht mehr Stauraum wünschen. Denn selbst wenn man ein großes Ankleidezimmer besitzt, bedeutet dies nicht, dass es besonders leichtfällt, den Bereich aufgeräumt und organisiert zu halten.

Ob ihr nach neuen Ideen sucht, um eure Kleidung im Schlafzimmer aufzubewahren oder die Gestaltung eines begehbaren Kleiderschranks plant – heute stellen wir euch wirklich außergewöhnliche Kleiderschrank-Ideen vor, die clevere Konzepte für kleine und große Räume bieten. Wer sich mehr Individualität für das Aufbewahren seiner Kleidung wünscht, sollte sich diese Inspirationen definitiv nicht entgehen lassen!

1. Unter dem Bett

Wenn man in einem kleinen Schlafzimmer seine Kleidung aufbewahren möchte, braucht es die eine oder andere kreative Idee. Doch was tun, wenn der ganze Raum bereits mit Möbeln belegt ist und man trotzdem zusätzlichen Stauraum benötigt? Ein guter Tipp ist das Suchen von kleinen Nischen, wie beispielsweise der Platz unter dem Bett. Dieser bietet sich nämlich hervorragend an, um Kleidung oder auch Accessoires in kleinen Boxen zu verstauen. Der Vorteil: Hat man sie einmal unter das Bett geschoben, sind sie gut versteckt und das Schlafzimmer bleibt stets wunderbar aufgeräumt.

2. Upcycling für den perfekten Kleiderschrank

Wenn es um die Schaffung von Stauraum geht oder man sich eine wirklich kreative Lösung für seine Kleidung sucht, gibt es eigentlich keine Regeln. Ganz gleich, welche Idee ihr habt, solange es gut aussieht, solltet ihr sie einfach realisieren. Ein gutes Beispiel hierfür ist dieser Schrank, der mit alten Koffern anstatt mit herkömmlichen Schubladen befüllt wurde. Dafür hat man einfach eine Seite des jeweiligen Koffers entfernt und ihn somit zu einer individuellen Schublade umfunktioniert.

3. Dekorative Haken

Eine Reihe von herkömmlichen Haken mag vielleicht praktisch sein, doch wirklich stylish wirken sie nicht. Nehmt ihr hingegen einige wirklich dekorative Haken und platziert sie an unterschiedlichen Stellen an der Wand, wie in diesem Beispiel, entsteht eine einzigartige Wandgestaltung, die gleichzeitig für mehr Stauraum sorgt.

4. Vorhänge verwenden

Wir alle wissen, dass jeder Raum mit Vorhängen an den Fenstern wunderbar gemütlich wirkt. Doch das ist noch lange nicht alles! Wer seine Kleidung beispielsweise in einem offenen Regal platziert, könnte einen Vorhang nutzen, um seine persönlichen Dinge vor neugierigen Blicken zu schützen. Eine praktische Alternative zur Schranktür, denn mit einem Handgriff ist der Vorhang beiseitegeschoben und ihr habt alles im Blick.

5. Wohin mit den Schuhen?

Geht es euch vielleicht genauso? Im Laufe der Zeit sammeln sich immer mehr Schuhe im Haus oder der Wohnung an – doch der Stauraum wird immer weniger. Statt die Schuhe neben der Tür zu stapeln oder sie in die unterste Schublade vom Schrank zu stopfen, bietet euch ein herausziehbares Schuhregal viel Platz und eine perfekte Organisation.

6. Wände nutzen

Eine hübsche Wanddekoration kann man wunderbar mit cleveren Ideen für das Aufhängen von Kleidung verbinden. In diesem Beispiel wurden einige Haken an dem Wandregal befestigt, an denen man Jacken und Mäntel aufhängen kann. Eine schöne Idee sind außerdem die Körbe, in denen man Accessoires wie Schals, Mützen oder Handschuhe verstauen kann.

7. Ein Glasregal

Manche Kleidungsstücke sind empfindlicher als andere. Diese sind in einem Regal mit Glasflächen ordentlich und sauber aufgehoben.

8. Offene Regale

Eure Lieblingsschuhe sind einfach zu schön, um sie in einem Schrank zu verstecken? Dann ist ein offenes Regal genau die richtige Lösung. Wenn ihr dafür noch ein außergewöhnliches Design mit Einbauleuchten wählt, werden eure Schuhe das Highlight im ganzen Raum!

9. Einfach und praktisch

Warum nicht die Decke nutzen, um mehr Stauraum zu schaffen? Wie man in diesem Beispiel sieht, genügt bereits eine einfache Stange, die sich so schnell zu einem Mini-Kleiderschrank umfunktionieren lässt.

10. Faltwände

Faltwände sind in erster Linie als praktische Umkleidemöglichkeit bekannt. Fügt man jedoch einige Kleiderbügel hinzu, werden sie schnell zu einer einzigartigen Lösung, um Kleidungsstücke aufzuhängen.

11. Das stilvolle Ankleidezimmer

Dieses charmante Ankleidezimmer besitzt einen wunderschönen Charme, der sowohl durch die Kombination von natürlichen Materialien wie Holz und Leder als auch mit einer liebevollen Dekoration entstanden ist. Ein luftig-leichtes Raumgefühl gelingt hier außerdem durch die Verbindung von offenen und geschlossenen Schrankelementen. Das Ergebnis: Jedes Kleidungsstück hat seinen festen Platz, sodass es wunderbar aufgeräumt, perfekt organisiert und herrlich gemütlich wirkt.


Discover home inspiration!