Vorher/Nachher: 5 uralte Bäder erstrahlen im neuen Glanz

Request quote

Invalid number. Please check the country code, prefix and phone number
By clicking 'Send' I confirm I have read the Privacy Policy & agree that my foregoing information will be processed to answer my request.
Note: You can revoke your consent by emailing privacy@homify.com with effect for the future.

Vorher/Nachher: 5 uralte Bäder erstrahlen im neuen Glanz

Simone Orlik Simone Orlik
Classic style bathroom by PROJEKT MB Classic
Loading admin actions …

Manchmal scheint es so, als hätten wir gerade erst unser Haus oder unsere Wohnung renoviert und dann steht schon wieder die nächste Renovierung vor der Türe. Was in Räumen wie Wohn- oder Schlafzimmer und auch der Küche noch ganz einfach sein kann, wird bei Bädern richtig kompliziert. Denn häufig sind große Investitionen mit ihnen verbunden, wenn es darum geht, die Wände mit neuen Fliesen zu verkleiden oder in neue Sanitärobjekte zu investieren.

Wir haben heute 5 Bäder zusammengestellt, die einen solchen Umbau hinter sich haben und im neuen Glanz erstrahlen. Vielleicht ist die eine oder andere Idee auch für dein zukünftiges Bad dabei? Denn so ein Badezimmer im neuen Glang—das hat schon etwas, oder?

1. Vorher/Nachher: Altmodisches Bad wird hell und modern

Wir starten mit einem Bad, von dem man eigentlich sagen muss, dass der Zustand nicht so schrecklich war. Allerdings war das Design der Fliesen und der Keramik in die Jahre gekommen und so hatten sich die Hausbewohner dazu entschieden, in ein neues Bad zu investieren—inklusive neuer Wandverkleidungen und moderner Sanitärobjekte—ein Umbau, der sich gelohnt hat, meinen wir. 

Nachher: Frisch und einladend

Dabei hatte dieses Bad mit solch schrecklichen schrägen Wänden zu tun, die gerade in Bädern immer eine Herausforderung sind. Doch hier haben die Planer die Situation gut gelöst, in dem eine Badewanne unter die Schräge platziert wurde, die an der geraden Seite auch als Dusche verwendet werden kann. Ein Glaselement schützt den Raum vor Spritzwasser. Clever gelöst wurde auch der Einbauschrank mit Schiebetüren im Kniestock. 

2. Vorher: Düster und mit schrecklicher Farbe

Eins steht fest: Irgendwann ist dieses Schweinchenrosa der Fliesen einmal modern gewesen—ist es heute aber leider gar nicht mehr. Dazu fehlt es in dem verschachtelten Raum an Licht. Und so wirkt das kleine Bad richtig dunkel und unfreundlich. 

Nachher: Bad mit Wow-Faktor!

Das Bad war zwar klein, aber man hat sich dennoch für das Schließen der verschiedenen Nischen durch begradigte Wände entschieden. Mit Erfolg, wie wir meinen: Plötzlich hat das Bad eine ganz klare Form, die sich zugunsten des kleinen Raumes nutzen lässt. Ein starkes Deckenlicht sorgt in dem fensterlosen Raum dafür, dass es hier hell und freundlich ist. Dabei lässt der große Spiegel den Raum auch scheinbar größer wirken. Toll ist das Doppelwaschbecken, das wieder in Rosatönen daherkommt. Aber in dem Fall passt der Shabby Chic-Stil großartig zum übrigen Bad.  

3. Vorher: Traurig und trist

Herrje, dieses Bad weiß gar nicht, was es eigentlich sein soll. Es scheint sowohl ein Bad als auch eine Waschküche oder Bügelstation zu sein. Gut daran ist eins: Hier braucht man sich keine Gedanken darüber zu machen, was man noch behalten könnte. Denn hier muss alles neu. 

Nachher: Wunderschönes Bad mit Teiler

Schmale, lange Räume brauchen manchmal einfach eine Teilung, welche eine solche schmale Wirkung aufhebt. Und das ist auch in diesem Bad geschehen, das kaum wir kaum wiedererkennen. Die neue Wand in der Mitte teilt den Raum nicht nur optisch, sondern vor allem funktional. Während sich im vorderen Bereich der hell ausgeleuchtete Waschtisch mit Spiegel befindet, wurden im hinteren Bereich WC und eine Duschkabine mit Marmor-Elementen eingebaut. Und das Design? Luxuriös und edel!

4. Vorher: Unversöhnlicher Farbenmix

Was hat es doch früher nicht alles für furchtbare Farben gegeben. Eigentlich ist der Brombeere-Ton gerade schon wieder eine Trendfarbe, doch nur akzentuiert in ausgewählten Bereichen. Dieses Bad erdrückt uns einfach nur—und das, obwohl es eine ansprechende Größe und Form hat. Aufgepasst, was nun passiert…

Nachher: Das perfekte Familienbad

Ja, auch dies ist das gleiche Bad wie im vorherigen Bild. Auffällig daran ist, dass die Planer die Aufteilung des Bades bewusst so gelassen haben, um Kosten zu sparen. Doch ansonsten wurde in Fliesen, dem Bodenbelag und sogar einer neuen Fensterfarbe investiert—mit dem Resultat, dass wir nun ein helles und freundliches Bad sehen, dass Groß und Klein gefällt. 

5. Vorher/Nachher:

Vergilbte Sanitärobjekte und Fliesen möchte wirklich niemand in seinem Haus haben. Dabei hat dieses Bad sicher ein recht hohes  Alter, obwohl es aussieht, als wenn es gut gepflegt worden wäre. Im neuen Bad wurden ebenfalls die Leitungen an Ort und Stelle gelassen und nur in die Optik investiert. Schlicht und klassisch kommt nun das neue Badezimmer mit einem modernen eckigen Waschtisch, einer hellen Wandfarbe und neuem Fußboden daher. 

Modern houses by Casas inHAUS Modern


Discover home inspiration!