Kleines Bad? 7 einfache Tricks damit es größer wirkt

Request quote

Invalid number. Please check the country code, prefix and phone number
By clicking 'Send' I confirm I have read the Privacy Policy & agree that my foregoing information will be processed to answer my request.
Note: You can revoke your consent by emailing privacy@homify.com with effect for the future.

Kleines Bad? 7 einfache Tricks damit es größer wirkt

Tobias Weber Tobias Weber
Mediterranean style bathroom by con3studio Mediterranean
Loading admin actions …

Zu einem gemütlichen Zuhause gehört nicht nur ein schönes Wohnzimmer, sondern natürlich auch ein Badezimmer. Eines, in dem man sich nach einem langen Tag entspannen kann. Und als wäre das allein noch nicht genug, soll es gleichzeitig aber auch strapazierfähig und leicht zu reinigen sein. Wer sein eigenes Badezimmer plant merkt schnell: Die Ansprüche an ein perfektes Badezimmer sind hoch. Ganz gleich, ob es sich um eine üppige Wohlfühl-Landschaft handelt oder um ein süßes Mini-Badezimmer. Besonders das kleine Bad stellt uns vor Herausforderungen. Wusstet ihr, dass es mindestens sieben ganz einfache Tricks gibt, mit der jedes kleines Badezimmer sofort größer wirkt? Und leicht nachzumachen sind sie zudem auch, schaut also gleich mal rein!

​1. Kombination aus hellen und neutralen Farben

Helle und neutrale Farben sind in der modernen Badezimmergestaltung der Klassiker. Kaum ein gefliestes Bad, welches ohne weiße oder hellgefärbte Fliesen auskäme. Das hat natürlich einen triftigen Grund. Besonders die Farbe Weiß täuscht unserem Auge vor, dass der Raum größer sei als er in Wirklichkeit ist. Durch seinen geringen Kontrastwert findet das Auge weniger, an dem es hängen bleibt—und gleitet förmlich über die weiße Fläche. Das Ergebnis: Ein größeres Raumgefühl. In Kombination mit neutralen Pastelltönen die perfekte Wahl für das kleine Badezimmer—und zwar in jeder Geschmacksrichtung. Übrigens: Weiße Fliesen sind sehr dankbar zu reinigen. Man sieht sofort, wenn sie sauber sind!

​2. Große Spiegel für mehr Licht

Mal ganz ehrlich: Wirkt dieses Badezimmer klein? Dank des genialen Mix' aus hellen und neutralen Farbtönen kommt wirklich jedes Detail in diesem Raum wunderbar zur Geltung. Man hat gar keine Zeit, sich über die Größe des Raumes Gedanken zu machen. Hier wurden zudem gleich mehrere Tricks angewandt, um das Badezimmer größer wirken zu lassen. Die Farbkombination ist nur einer davon. Ein weiterer ist der Einsatz eines großen Spiegels. In jedem Badezimmer wird er gebraucht. Warum also aus dem nützlichen Utensil nicht auch ein wenig mehr raus holen? Große Spiegel täuschen uns nicht nur einen größeren Raum vor, indem sie diesen einfach spiegeln. Sie reflektieren ebenso das einfallende Tageslicht. Mehr Licht bedeutet weniger dunkle Ecken—und das lässt den Raum ebenfalls größer erscheinen. Ein lichtdurchfluteter Raum dank großem Spiegel und hellen Flächen. Wirklich genial. Und das Beste daran: Spiegel findet wirklich in jedem Badezimmer Platz!

​3. Gleichfarbige Materialen mit unterschiedlicher Textur

Helle und neutrale Farben kombiniert mit großen Spiegeln. Das sind bereits zwei Tricks, die man in seinem eigenen Zuhause wirklich schnell nachmachen kann. Wer sich indes noch in der Planungsphase befindet oder darüber nachdenkt, das Badezimmer zu renovieren, für den haben wir noch einen weiteren, tollen Trick: unterschiedliche Materialien! Das klingt im ersten Moment gar nicht so interessant, oder? Aber wer sagt denn, dass ein weißes, helles Badezimmer komplett gefließt sein muss? Durch den Einsatz verschiedener Materialien in der gleichen Farbe, erhält man nicht nur ein harmonisches Bad, sondern zudem auch ein besonders schön anzuschauendes. Der Trick daran ist, die einzelnen Bereiche einheitlich zu gestalten. So erhält die Wand wie in diesem Beispiel eine backsteinähnliche Oberfläche, während der Steinboden entfernt an Marmor erinnert. Ganz schön stylisch, oder?

​4. Eine Wandgestaltung, die den Gast fesselt

Bleiben wir doch kurz beim Thema Wandgestaltung. Freunde des Kreativen, des Individuellen oder auch vielleicht des Mediterranen runzeln vielleicht die Stirn. Ein weißes Badezimmer? Passt das denn zu mir? Sofern es zur Gestaltung des Hauses passt, kann man in Sachen Gestaltung natürlich auch ganz eigene Wege gehen. Anstatt also mit einer weißen Fläche das Auge zu täuschen, wie wäre es zum Beispiel mit einem echten Hingucker? Ein tolles Kunstwerk an der Wand oder auch Wandgemälde lenkt sofort jede Aufmerksamkeit auf sich. Niemand wird auf den kleinen Raum achten, sondern sich von den Farben verzaubern lassen. Das funktioniert besonders in niedrig gebauten Badezimmern übrigens hervorragend. Gepaart mit einem Natursteinbecken oder entsprechender Einrichtung—perfekt!

​5. Ein Keramikboden mit interessanten Details

So manches kleines Badezimmer stellt uns wirklich für große Herausforderungen, wenn es um die Gestaltung geht. Ganz besonders dann, wenn der Grundriss nicht gleichmäßig, sondern der Raum verwinkelt ist und viele kleine Wände hat. Wo soll dann der große Spiegel hängen? Und wie soll man die Wand sinnvoll gestalten? Bei all den Fragen, sollte man eines nicht vergessen: den Boden! Auch der lässt sich wunderbar in Szene setzen. Mit einem interessanten Mosaik beispielsweise. In diesem Beispiel ist das Badezimmer absolut modern gehalten, doch der Boden sticht mit seinem warmen Touch und dem tollen Floral-Dekor definitiv hervor. Der Blick des Besuchers senkt sich ganz automatisch—und vergisst dabei den kleinen Raum. Mission erfüllt!

​6. Jeder Bereich braucht eigenes Licht

In jedem Badezimmer gibt es mindestens einen Bereich, der von einem guten Licht profitiert: der Waschbereich mit Becken und Spiegel. Entsprechend gesetzt Spots oder auch andere Leuchten setzen diesen so überaus wichtigen Bereich gekonnt in Szene. Hier sollte es also stets aufgeräumt sein. Natürlich verfügt jeder Raum auch über ein zusätzliches Deckenlicht. Mit diesen beiden Lichtquellen sollte es bereits schön hell in eurem Badezimmer sein. Dennoch kann es sich lohnen, noch einmal ganz individuell zu schauen, wo Licht gebraucht wird. Ist es vielleicht an der Badewanne oder der Dusche noch ein wenig dunkel? Dann sollte hier auch unbedingt eine Lichtquelle angesetzt werden. Dunkle Ecken stören den harmonischen Raumeindruck—und lassen den Raum außerdem kleiner wirken. Von daher gilt: Jeder Bereich braucht seine eigene Lichtquelle. Viele kleine Lichter sind hier natürlich von Vorteil. Wer will schon unter eine gleißend hellen Deckenlicht stehen?

​7. Aufräumen und eine optisch klare Raumaufteilung

Der siebte und damit letzte Trick richtet sich wiederum an diejenigen, die ohnehin überlegen, ihrem Badezimmer ein kleines Makeover zu gönnen. Doch auch für bestehende Badezimmer ist dies ein wertvoller Tipp. Er lautet nämlich: klare Raumaufteilung. Wer auf den ersten Blick bereits weiß, wo sich Wasch-, Toiletten- und Duschbereich befinden, der fühlt sich sofort sicher und kann dementsprechend auch entspannen. Viel wichtiger aber ist die Tatsache, dass ein optisch klar aufgeteilter Raum gleichzeitig aufgeräumter und dadurch auch viel größer erscheint. Oder anders formuliert: Wer optisch Ordnung hält, dessen Badezimmer wirkt ungleich größer. Das ist doch genial einfach, oder? Wer indes noch ein wenig Inspiration für sein neues, kleines Badezimmer sucht: So könnt ihr kleine Bäder geschickt einrichten! Schaut doch gleich mal rein, ihr werdet erstaunt sein.

Modern houses by Casas inHAUS Modern


Discover home inspiration!